John Green enthüllt, dass das ursprüngliche Ende von „Paper Towns“ SEHR anders war


Heute Morgen wurde die Welt mit dem allerersten Trailer gesegnet Papierstädte , die Sie alles stoppen und ansehen müssen, wenn Sie es noch nicht getan haben. Die Verfilmung des beliebten YA-Romans, die am 24. Juli in die Kinos kommt, handelt von einem entzückend nerdigen Jungen namens Q (Nat Wolff), der auf eine epische Reise geht, um seinen Nachbarschwarm Margo (Cara Delevingne) zu finden beste Freunde Ben (Austin Abrams), Radar (Justice Smith) , und Lacey (Halston Sage) auf das Abenteuer ihres Lebens.

Der Autor John Green und die Schauspielerin Halston Sage gingen dann auf HuffPost Live, um über den mit Spannung erwarteten Film zu sprechen, als John eine große Bombe abwarf, warum Studiomanager sein ursprüngliches Drehbuch hassten:



'Am Ende dieses Drehbuchs landet Q tatsächlich bei Lacey', sagte er. WAS?



'Du hättest mit Nat Wolff rummachen können', sagte er Halston Sage in a Das tut mir leid auf die sie frech antwortete: 'Ich mag diese Version des Drehbuchs.'

'Es war ganz anders als das Buch und ich denke, den Fans hätte es nicht gefallen', schloss er.

Der Autor gab auch zu, dass Q in der High School auf sich selbst basiert, außer dass Q viel bessere Noten hat.



'Ich war wirklich nerdig, aber ich war ein schrecklicher Schüler', sagte er im Gegensatz zu seinem Hetero-A-Protagonisten.

Aber sowohl der Autor als auch seine Hauptfigur scheinen eingefleischte Romantiker zu sein.

„Ich habe die Mädchen, die ich mochte, definitiv romantisiert und für mehr als nur Menschen gehalten. Aber das ist wirklich destruktiv, denke ich, nicht nur für Sie, sondern auch für die Frauen, die Sie sich vorstellen, weil es für sie entmenschlichend ist.'

Richtig, John Green! Das ist eine großartige Lektion.

Das vollständige Interview können Sie sich hier ansehen:

Dieser Inhalt wird von Drittanbietern importiert. Möglicherweise finden Sie denselben Inhalt in einem anderen Format oder weitere Informationen auf ihrer Website. Dieser Inhalt wird von einem Drittanbieter erstellt und gepflegt und auf diese Seite importiert, um Benutzern bei der Angabe ihrer E-Mail-Adressen zu helfen.